Lokal

Beiträge als Mitglied von....

Eigene  Gemeinde "Zum Guten Hirten", Ulm-Böfingen - Gesamkirchengemeinde Ulm (im Leitungsteam) und Dekanat Ehingen-Ulm (im Leitungsteam).

auf Diözesanebene:

Diözesanausschüsse "Eine Welt" und "Nachhaltige Entwicklung", AG Öffentlichkeitsarbeit der Diözese - Vorsitzender der "aktion hoffnung" (Verbände) bis Ende 2015 - im Netzwerk von 8 Reformgruppen (Kirchenerneuerung) der Diözese, Vorstand Oikocredit, Rat der Kirchen, u.a.

Was heißt Pastoral? (laut Konzil?)

"Wir müssen nur wieder lernen zu hören und zu sehen und vor allem: ein offenes Herz zu haben: die Schriftgelehrten und Priester zur Zeit Jesu gingen an den Menschen vorbei, die unter die Räuber gefallen waren. Sie waren auf dem Weg nach Jerusalem, zum Tempel, sie hatten wohl „wichtigere Dinge“ im Kopf - die Geschäfte im Tempel, Geld, Macht… Sie hielten sich für die Frömmsten - doch ihr Herz war verschlossen. Der Weg mit Jesus ist ein Weg zu und mit den Armen und Bedrängten aller Art. Das geht nur glaubhaft, wenn die Kirche als Kirche arm ist, nicht zuerst dem Geld und seinen eigenen Strukturen vertraut. Wenn wir mit den Armen und unter uns allen gemeinsam das Brot brechen und teilen, dann werden wir zur wahren Gemeinde Jesu Christi, dann werden wir selbst zum Brot des Lebens für andere…."   Das Grundanliegen von Gaudium et spes für die Praxis heute.

Weiterlesen: Was heißt Pastoral? (laut Konzil?)

Bewahrung der Schöpfung - damit alle in Würde leben können

Bewahrung der Schöpfung - damit alle in Würde leben können

Die kath. Kirchengemeinde „Zum Guten Hirten“ (Böfingen/Jungingen) feiert am 2. Juli den „Tag der Schöpfung“. Im Rahmen einer Eucharistiefeier um 10.00 Uhr wird Dr. Franz Alt zum Thema sprechen. Die Gemeinde „Zum Guten Hirten“ hat in Zusammenarbeit mit der Solarstiftung ein Zeichen für eine Energiewende gesetzt. Sie wurde dafür von der Diözese mit einem Preis ausgezeichnet. Das kann und muss ein erster Schritt zur Umkehr sein.

Weiterlesen: Bewahrung der Schöpfung - damit alle in Würde leben können

„Gottes starke Töchter – Frauen, die Mut machen“

Es war einmal - so um das Jahr 2000 herum (n. Chr.) - da wurde ein deutscher Kardinal gefragt, warum die Frauen in der Kirche nicht die gleichen Rechte hätten wie die Männer. Der Kardinal antwortete: „Die Antwort ist einfach: Hätte Gott es anders gewollt, dann hätte er nicht Adam vor der Eva erschaffen, sonders anders herum. Nun ist es nun aber so, dass der Mann zuerst erschaffen wurde ….“.

Weiterlesen: „Gottes starke Töchter – Frauen, die Mut machen“

Suchen

Copyright © 2016 - Willi Knecht
All Rights Reserved